Moving Cities
Inspirierende Ansätze

BarcelonaDas Programm ‘Nausica’: Ein ganzheitlicher Ansatz für kommunale Aufnahme und soziale Eingliederung

Was ist inspirierend?

Das städtische Programm für Aufnahme und soziale Eingliederung ‘Nausica’ startete im April 2016. Es zielt darauf ab, die Dienste des anderen städtischen Programms ‘Servei d'Atenció a Immigrants, Emigrants i Refugiats’ (SAIER) zu unterstützen und bietet Schutz und Unterstützung für Asylsuchende, die sich bereits in Barcelona aufhalten und von dem begrenzten staatlichen Aufnahme- und Integrationssystem wenig oder gar keine Hilfe erhalten. Die Bedürfnisse der Teilnehmenden stehen im Zentrum des integrierten Ansatzes, wodurch sich die am Programm beteiligten städtischen Organisationen und NGOs besser koordinieren können.

Wie funktioniert das Programm?

‘Nausica’ unterstützt Menschen oder Familien, die internationalen Schutz beantragt haben und sich immer noch in einer Situation der Gefährdung und sozialen Ausgrenzung befinden. Es bietet eine vorübergehende Unterbringung und spezielle Maßnahmen an. Das Programm umfasst integrierte Hilfe bei der Wohnungssuche, Rechtsbeistand, Arbeit und Sprachtraining. ‘Nausica’ ist also sowohl ein kommunales Aufnahmeprojekt als auch ein Programm für soziale Rechte. Der Schwerpunkt des Programms auf sozialer Autonomie impliziert eine wichtige Entwicklung weg von einer rein wirtschaftlichen Auffassung von Autonomie hin zu einer Wertschätzung von Gruppen- und Gemeinschaftsaktivitäten, Freundschaftsnetzwerken und des eigenständigen Zugangs zu städtischen Ressourcen (Gesundheitsversorgung, Bibliotheken, Gemeindezentren usw.).

Was ist das Ergebnis?

Zwei unabhängige Evaluierungen aus den Jahren 2017 und 2019 zeigen, dass die Programmteilnehmenden erfolgreich ihre soziale und wirtschaftliche Autonomie sowie Spanischkenntnisse verbessern konnten, auch wenn insgesamt relativ wenig Hilfsbedürftige erreicht wurden. Der OECD-Bericht 2018 empfiehlt das Programm sogar als Modell für andere Städte. Valencia, Zaragoza, Sabadell, Sant Boi de Llobregat und El Prat de Llobregat wenden bereits ähnliche Programme an.

Wer hat das Projekt initiiert? Wie?

Wie andere Bereiche der Kommunalpolitik in Barcelona wurde ‘Nausica’ unter Beteiligung einer Reihe von NGOs, Bürger:innengruppen und kommunalen Einrichtungen entwickelt. Obwohl Geflüchtete und Personen, die internationalen Schutz suchen und über keine eigenen Mittel verfügen, zumindest theoretisch Zugang zu dem nationalen Programm erhalten sind viele von ihnen aus unterschiedlichen Gründen ausgeschlossen. Sei es, weil sie in Anwendung der Dublin-Verordnung nach Spanien zurückgeführt wurden, weil sie einer bestimmten sozialen Gruppe angehören oder weil ihr Gesundheitszustand oder ihre sexuelle Orientierung eine Unterbringung in einer Gruppenunterkunft nicht ratsam erscheinen lassen. Nausica ist daher ein paralleles Aufnahme- und Inklusionsprogramm um die Unzulänglichkeiten der staatlichen Programme für die Aufnahme (acogida) und die soziale Autonomie (autonomía social) abzufedern.

Alle inspirierenden Ansätze